Tipps zum Hauskauf

Für viele Menschen ist der größte aller Träume der von den eigenen vier Wänden. Wer vor den Kosten und den Mühen eines Eigenheimbaus zurückschreckt, oder sich ganz einfach seinen Lebenstraum lieber früher als später erfüllen möchte, für den könnte der Kauf eines Hauses eine geeignete Lösung darstellen. Doch auch hier ist Geduld angesagt, vor allem sollte man genau wissen was man will. Was ist besser, ein Häuschen auf dem Land mit großem Grundstück und Baumbewuchs oder eine Stadtvilla mit kleinem Garten? Oder ein Reihenhaus? Wie viel Platz wird jetzt und in Zukunft benötigt ?. Will man das Wohneigentum langfristig selbst nutzen oder später bei Bedarf auch vermieten können? Geht es bei dem Erwerb der Immobilie um die eigene Altersvorsorge? Dann sollte auch das Thema Barrierefreiheit nicht vergessen werden.

Meist muss länger recherchiert werden, ehe das Traumobjekt endlich vor einem steht. Bei der Suche stellt das Internet eine wertvolle zusätzliche Hilfe dar. Wer sich nicht nur auf die Versprechungen von Maklerm verlassen möchte, findet in Immobilienportalen Angebote aus vielen verschiedenen Regionen im In- und Ausland, inklusive  Beschreibungen und Bildern. Daneben informieren Immobilien-Blogs und -Newsmagazine über Neuigkeiten und aktuelle Trends des Marktes. Beispielsweise veräusserte die Deutsche Annington - eine der grössten deutschen Immobilienfirmen, die normalerweise ganze Reihenhaussiedlungen erwirbt und geschlossen verwaltet- kürzlich auch einzelne Häuser aus ihrem Besitz. Wer sich über solche kurzfristigen Trends gut informiert und zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle ist, kann durchaus ein echtes Schnäppchen erwischen. Die Finanzierung des Hauskaufs kann über einen Kredit erfolgen. Viele Banken setzen ein Minimum von 30 Prozent als Eigenkapital voraus (siehe hier), denn oft werden Nebenkosten, wie Maklergebühren oder die Umschreibung beim Notar, nicht über einen Kredit finanziert. Bedacht werden sollte, dass das Haus vielleicht auch komplett neu eingerichtet werden soll. Der Kredit sollte sich daher nach Möglichkeit in einem Rahmen bewegen, der auch den Kauf von Mobiliar zulässt.